Querschnittsstudie in ELCiD startet

  • von

Das Netzwerk ELCiD soll in Deutschland dazu beitragen, die Kenntnis über die Chagas-Krankheit und die Beratung, Versorgung und Behandlung mit einem Risiko für eine Chagas-Krankheit oder bei chronischer Chagas-Krankheit zu verbessern. Hierfür sind Informationen über Menschen mit lateinamerikanischem Migratinshintergrund von hoher Bedeutung. Daher wurde im Januar 2019 eine neue, sog. „Querschnittsstudie“ innerhalb von ELCiD begonnen.

Hierbei füllen – nach Beratung, Aufklärung und Einwilligung – Menschen mit lateinamerikanischem Migrationshintergrund einen Fragebogen in einer teilnehmenden Einrichtung (Ambulanzen, Arztpraxen, humanitäre Organisationen) aus. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, zum individuellen Risiko für eine Infektion und auch zur Durchführung eines Tests beraten zu lassen.

Mehr zu dieser neuen Studie unter https://chagas.info/teilnehmen/